Briefe von Felix – die Dritte Aktion 2017

An einem sonnigen Samstagmorgen versammeln sich knapp 170 Wölflinge und Meutenführer aus dem ganzen Landesverband vor dem Bahnhof in Kaiserslautern – sie treffen sich zur Dritten Aktion der Wölflingsstufe 2017!

Gemeinsam geht es erst zur Schule, in der wir unterkommen dürfen, und dann in einer riesigen gelben Menschenschlange durch die belebte Innenstadt Kaiserslauterns. Für Fußgängerzone, Einkaufszentrum und Straßenkreuzungen gilt: da kommen wir nicht drüber, nicht drunter durch und schon gar nicht dran vorbei – da müssen wir mitten durch! Schließlich erreichen wir das Gelände der Gartenschau, wo wir zwischen Dinosauriern, Eiscafé, Spieplatz und Blumenbeeten auf einer grünen Wiese ein Lied singen.

Kaum sind die letzten Töne erklungen, kommt auch schon unser Gastgeber herangehüpft: der reisebegeisterte Kuschelhase Felix mit seinem karierten Koffer. Er erzählt uns von seinen Reisen und will uns mit aufs nächste Abenteuer nehmen. Doch als er seinen Koffer öffnet, um uns seinen vollgestempelten Reisepass zu zeigen, kommt der große Schreck. Der Koffer ist leer, er muss wohl ein Loch haben – Felix hat sein Hab und Gut auf der ganzen Welt verloren und kann ohne Pass nicht weiterreisen. Ein Glück, dass alle Wölflinge ihre Reisepässe dabeihaben! Sogleich bieten sie Felix ihre Hilfe an und machen sich auf die Reise durch alle Länder, in denen Felix in der letzten Zeit war. So fliegen sie unter anderem nach Panama, China, Australien, Frankreich, Namibia, Indien und Finnland. Überall treffen sie auf nette Menschen, denen sie bei einer Aufgabe helfen, um anschließend einen Aufkleber in ihren Reisepass und einen verlorenen Gegenstand von Felix zu bekommen. Selbst ein kurzer Regenschauer kann die Wölflinge nicht von ihrer Mission abhalten.

Nach einem ereignisreichen Nachmittag trudeln die Meuten nach und nach wieder auf dem Schulhof ein und zeigen Felix aufgeregt die vielen neuen Stempel in ihren Reisepässen. Alle bringen die gefundenen Gegenstände nach vorn und so füllt sich Felix‘ Koffer langsam wieder mit seinem Fotoapparat, seinem Tagebuch und vielen weiteren Habseligkeiten. Doch der Reisepass des Hasen ist immer noch nicht dabei! Allerdings konnten die Wölflinge bei der Ankunft an der Schule einen verdächtigen Zollbeamten belauschen, der mit den vielen Stempeln in seinem Reisepass prahlte. Und stand da nicht sogar „Felix Hase“ auf dem Pass? Felix und die Kinder machen sich also auf den Weg zur Flughafenkontrolle, um den Dieb zur Rede zu stellen. Dieser gibt nach kurzem Zögern alles zu – er war neidisch auf den Hasen, der schon so viel von der Welt gesehen hat, während er nur am Flughafen arbeitete und noch nie selbst in ein Flugzeug steigen konnte. Kurzum lädt Felix ihn ein, ihn auf seiner nächsten Reise in die USA zu begleiten. Und so feiern die beiden eine rauschende Abschiedsparty mit den Wölflingen. Wir essen uns also an leckeren Hotdogs satt und singen bis zum Schlafengehen!

Am nächsten Morgen verabschieden sich alle nach Frühstück, Aufräumen und Abschlusskreis und fahren mit dem Reisepass in der Tasche und Felix‘ Grüßen im Ohr nach Hause. Vielleicht findet ja der ein oder andere schon bald eine Postkarte vom Hasen Felix im Briefkasten…

PS: weitere Bilder gibts auf Facebook!

SfT/KfG 2017 – Brexkursion ins All

In diesem Jahr erlebten das SfT und das KfG eine grandiose Brexkursion in die Weiten des Weltalls. Auf der Forschungs- und Ausbildungsstation Brexit erlernten die jungen Astronautenlehrlinge des SfT die nötigen Skills, um außerhalb der gewohnten Planetenumgebung bestehenden zu können.

Währendessen erfuhren die KfG Forscher einiges über Funktion und Sinn der Lehrlingsteams und gestalteten deren Ausbildungsprogramm maßgeblich mit!

Das Fazit: Hinter uns liegt eine spaßige, abenteuerliche und sehr erfolgreiche Ausbildungswoche – unsere weltweite Raummission ist wirklich reich an talentierten und schlauen Mitgliedern!